Systemisches Coaching | VHS Velbert

Berufsbegleitende Fortbildung

Systemisches Coaching

Oktober 2015 – Mai 2017, Flyer mit allen Infos hier.

Systemisches Coaching dient der Optimierung Ihrer Coachingkompetenz in Ihrem Arbeitsumfeld und vermittelt Ihnen die Grundlagenkenntnisse zur Arbeit als Coach oder BeraterIn.

Coaching ist eine Form des prozess- und lösungsorientierten Dialogs, das den Klienten dabei unterstützt, die eigene Kompetenz zu entfalten und sich neue Möglichkeiten für zielgerichtetes Handeln und Entscheiden zu erschließen. Es ist ein effektives Instrument für Führungskräfte, um Kommunikationsstrukturen und Prozesse zur erkennen und MitarbeiterInnen bei Veränderungen zu unterstützen.

Zielgruppe:

  • Führungskräfte und MitarbeiterInnen mit Personalverantwortung
  • BeraterInnen aus sozialen, pädagogischen und therapeutischen Arbeitsbereichen
  • Freiberufliche Trainer/-innen und Berater/-innen, die ihre beraterische Kompetenz abrunden oder erweitern wollen.

Inhalt:

In jedem Modul wird theoretisches Wissen vermittelt, Methoden und Tools demonstriert und praxisbezogene Übungen angeboten. Die Erfahrung in der Rolle als Coach und KlientInnen fördert hierbei die Methoden- und Handlungskompetenzen.

  • Struktur eines Coachingprozesses
  • Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung
  • Techniken der Methoden (“Werkzeugkoffer”)
  • Kennenlernen unterschiedlicher Ansätze (Systemischer Ansatz, hypno- systemischer Ansatz, tiefenpsychologischer Ansatz nach C.G. Jung/Transaktionsanalyse u.a.)
  • Coaching mit Einzelpersonen, mit Teams und Organisationen
  • Rollenverständnis von Führungskräften als Coach
  • Coaching in der Organisationsentwicklung
  • Das professionelle Selbstverständnis als Coach

Ziele:

Erwerben / Stärken der professionellen Handlungssicherheit durch eigene Praxiserfahrungen (Feedback und Supervision)

  • Erlernen von praxisbezogenen Methoden und Techniken
  • Entwicklung einer ethischen Grundhaltung und reflektierten Sicht der Rolle als Coach
  • Ausbildung und Erweiterung der eigenen Kompetenz in Beratung und Coaching

Teilnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium und eine mindestens 3-jährige Berufserfahrung in beraterischer oder leitender Funktion.
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion und zur Umsetzung systemischer Beratungsinhalte.

Zertifikat:

Die Weiterbildung wird mit der Vergabe eines vhs- Zertifikates abgeschlossen. Mit dem erfolgreichen Abschluss erfüllen Sie ein zentrales Aufnahmekriterium des dvct e.V.. Als Mitglied können Sie sich vom Verband in einer offenen Gruppenzertifizierung zertifizieren lassen.

Trainer/-in:

  • Beate Nitzschke, Jahrgang 1958, Dipl. Sozialpädagogin, Körpertherapeutin, langjährige Erfahrung als Trainerin, Ausbilderin und Coach (dvct).
  • Bernd Hallmann, Jahrgang 1954, Lehrer, Pädagoge, langjährige Erfahrung als Führungskraft und Leiter in Weiterbildungsinstitutionen, selbstständig als Berater, Trainer, Coach (dvct).

Infoabend: 28.09.2015, 19:00-21:00 Uhr, Velbert-Mitte, Nedderstr. 50, Räume 13 + 14

Die Termine und Angaben zu den Kosten entnehmen Sie bitte dem VHS-Flyer.

Anmeldung/Information: 02051-949611/19; Beratung: 02051/949611/12